Industrie

Sie kennen Ihre Branche am besten und wissen genau, wie komplex sich Ihre Prozesse gestalten. Die hohen Ansprüche Ihrer eigenen Kunden in Bezug auf Qualität, Liefertreue und Flexibilität möchten Sie in Ihren eigenen Abläufen unbedingt widerspiegelt sehen? 

Die Prozesskette in einem Industriebetrieb ist umfangreich und deckt oftmals folgende Bereiche ab: Planung, Vertrieb, Fertigung, Materialwirtschaft und Beschaffungsmanagement bis hin zum Controlling.
Im Folgenden eine mögliche Anforderungsliste an Ihre Prozessysteme – bestimmt kommt Ihnen das eine oder andere bekannt vor.

Vertrieb und Kundenanfragen

Ein Höchstmass an Flexibilität ist im Vertrieb und in Bezug auf Kundenanfragen gefragt. Das beinhaltet:

  • auftragsspezifische Stücklisten, Varianten und flexible über Formeln gesteuerte Produkt-Konfiguratoren.
  • fixe und variable Sets lassen eine dynamische Produktportfoliopräsentation zu, welche die Marktanforderungen und Preispolitik berücksichtigen.
  • Versandzeiten sollen sich bei Auftragsanlage in Abhängigkeit der Lieferorte und Versandarten genauso online ermitteln lassen wie die zeitliche Verfügbarkeit.
  • Die Preisgestaltung und -findung soll auf persönliche Bedürfnisse hin angepasst werden können.

Unsere Kunden wünschen sich zudem ein Minimum an Lagerkosten, ohne Einbussen an Materialqualität und Verfügbarkeiten (über stochastische und deterministische Verfahren). 


Übersicht schaffen

Ein übersichtliches Dispositions- und Beschaffungs-Cockpit schafft Klarheit und Übersicht:

  • Bedarf und Verfügbarkeiten sowie vom System automatisch erstellte Bestell- und Produktionsvorschläge.
  • Die Möglichkeiten erstrecken sich bis hin zu automatisch generierten und zur Produktion freigegebenen Fertigungsaufträgen.
  • Idealerweise sollten diese Abläufe sich an Produkte- und Geschäftsbereiche sowie an unterschiedliche Anforderungen anpassen und einstellen lassen.

Nachweise erbringen

Der Qualitäts- und Verwendungsnachweis ist immer wieder ein Thema bei unseren Kunden. So kann Heyde Sie unterstützen:

  • Aufzeigen von Materialfluss mithilfe von Chargen und Serienführung bis zum Einzelnachweis (wo welche Charge/Serie verbaut wurde)
  • rasche Reaktion auf eventuelle Reklamationen und Meldungen von Kunden und Lieferanten werden durch das Meldungsmanagement unterstützt.

Fertigungsplanung

Auch in der Fertigungsplanung soll eine transparente Übersicht Klarheit schaffen:

  • Darstellungen des Auftragsvorrates mithilfe der Arbeitsplatzsteuerung und des Leitstandes geboten. Dabei können vom angewählten Arbeitsgang auch alle relevanten Zusatzinformationen (wie z.B. Detail-Infos, Zeichnungen, Fabrikationspläne und weitere Beschreibungen) eingesehen und wenn nötig auch gedruckt werden.
  • Je nach Prozessschritt erfolgt eine BDE-Meldung bzw. die Materialentnahme für jene Teile, die für den Arbeitsschritt erforderlich sind.
  • Die Einbindung von Ausser-Haus-Bearbeitung (verlängerte Werkbank) soll kostenoptimierte Fertigungszeit- und Kostenplanung ermöglichen.

Lagerbewirtschaftung

Ein systematisch organisiertes Lager verhindert Lieferschwierigkeiten – relevant hierzu sind definierte Lagerorte und Bereiche. Sind die folgenden Aspekte für Sie auch die Ansprüche, die Sie an Ihre Lagerbewirtschaftung stellen?

  • Eine Unterteilung in Zonen und Hochregallager-Bereiche mit Platzverwaltung und Platztypen (Palette, Box, Regal usw.), um Materialien mit hohem Umschlag rüstungsfreundlich und griffbereit zu haben.
  • Aktuelle Besandesübersicht durch Jahres- und Permanentinventur
  • Fehlerquellenminimierung durch Materialetikettierung
  • Dank Verwendung von Funk-Handscannern werden die Prozesse im Lager für Buchungen und Inventur kurz gehalten
  • Eine Kommissionierung, Versandmittelverwaltung und Definition von Transportaufträgen und Lieferungen soll einen raschen Versand ermöglichen.
  • Die benötigten Papiere wie Ladelisten, Lieferscheine und Zollrechnungen müssen direkt aus dem System erstellt werden können.

Transparenz für Controlling und Management schaffen

Entscheidend für unsere Kunden ist es, dass Controlling und Management zeitnah und akkurat laufend informiert ist. Dies geschieht mithilfe von prozessrelevanten Kennzahlen. Dabei unterstützen Sie z.B. die Überwachung der Soll- und Ist-Kosten, Verfügbarkeiten von Material und Kapazitätsressourcen (z.B. Maschinen und Arbeitsplätze), Kapazitätsauslastungen, Qualitätskennzahlen genauso wie die Projektverwaltung und 
-kalkulation.

Das alles ist möglich. Auch in unterschiedlichen Kombinationen.
 Wir beraten Sie gerne.

Ihr Anliegen

  • Chargen/Serien/Rückverfolgbarkeit
  • Einzelfertigung,  Klein- wie auch Grossserienfertigung
  • Systemlager (Hochregallager, Entnahmestrategien, Platzverwaltung)
  • flexible Fertigungsplanung
  • Kalkulation (Offert-, Plan-, Erzeugnis-, mitlaufende, Nach- und Prognosekalkulation)
  • Reichweitensteuerung
  • Projektierung/Integrationen und Anbindungen von BDE-Systemen
  • CAD
  • Branchenspezifische und individuelle PDM und Produktdesigner
  • CRM

Wir beraten Sie gerne.

Das sind unsere Kunden

Zu unseren Kunden zählen Metallverarbeiter, Maschinenbau, Elektronikfertigung, Nahrungsmittelindustrie, Papierverarbeitung und Chemiebaustoffe. Wir betreuen Einzelfertiger, Klein- wie auch Grossserienfertiger, Projektfertiger, Anlagebauer und Maschinenbauer.

Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrungsberichte finden Sie hier

Bookmark and Share

© 2017 Heyde (Schweiz) AG  Impressum und Disclaimer / Privacy Policy / AGB