blog_Hero.jpg
Veröffentlicht von       Michael Lutz

PDF- Reports: So wird der Versand aus Qlik SaaS vereinfacht

Hybride-Clouds wie Qlik SaaS erleichtern das Verknüpfen von Anwendungen, Daten und Prozessen mithilfe von APIs. Über Qlik Saas wird die native API-Integration einfach bereitgestellt. So liegen Entwicklungsarbeiten und Wartungen verschiedener Anbieter mit nahtloser Konnektivität und UI-Einbettung zentral vor. Das ist vorteilhaft für dynamische Aktionen wie den Versand von Berichten oder Nachrichten per Messenger.

Wer kann Qlik Application Automation nutzen und welche Use Cases gibt es?

Der Cloud-Service kann von Qlik Administratoren, Daten-Architekten und Business-Analysten genutzt werden. Die Anwendungsfälle sind ausgesprochen vielfältig und ermöglichen auch die Organisation von Reloads, Imports und Exports zum Cloud-Service, die Sicherung von Applikationen an externen Speicherorten und vieles mehr.

 

Wie können mit diesem Service Berichte versandt werden?
Für den Versand eines Berichts verwendet man Qlik Application Automation zusammen mit dem Qlik Reporting Service (Siehe Grafik 1). Damit lassen sich, basierend auf Qlik Sense-Apps, automatisch Berichte erstellen und verteilen. Der Qlik Reporting Service liefert über den Qlik Reporting Connector mehrseitige Berichte. Diese Berichte können mit Kommentaren und Bildern angereichert werden. Durch Berichtautomatisierungen kann aus einem oder mehreren Arbeitsblättern einer Qlik Sense-App ein PDF-Bericht generiert werden.

Für den Versand der Berichte per E-Mail kann eine vollständig benutzerdefinierte Automatisierung eingerichtet werden. Dabei kann festgelegt werden, welche definierten Benutzergruppen welche Berichte erhalten sollen und Daten mit Empfängern auch ausserhalb der Zugriffsberechtigung teilen. Der Versand erfolgt nach einem festgelegten Zeitplan oder in Reaktion auf einen Auslöser.

 

PDF-Reports
Wie wird der Versand automatisierter Reports aufgesetzt?
Grundsätzlich lassen sich die Qlik Application Automations über einen Editor erstellen. Im Editor stehen, wie in Grafik 2 ersichtlich, Automatisierungsblöcke und Konnektoren zur Auswahl, die per «Drag and Drop» zum Erstellen und Testen der Automatisierung genutzt werden können. Bei der Ausgabe werden Ausgabedetails der letzten Ausführung aufgeführt. Bei Ausgabe werden ausgegebene Blöcke und Ausgabedetails der letzten Ausführung aufgeführt. Unter dem Menüpunkt Einstellungen bearbeitet man Details der Automatisierung.

 

PDF-ReportsWie gut funktioniert es? Wo sind die Hindernisse?
Die Qlik Application Automation Benutzeroberfläche ist sehr benutzerfreundlich. Das Erstellen und Testen der Automatisierungen, die Speicherung von Datenverbindungen und die Nachverfolgung funktionieren praktisch und sehr komfortabel. Die richtige Kombination der Automatisierungsblöcke zu finden, braucht etwas Übung, fällt aber nach ersten Erfahrungen leichter. Bei Verbindungen zu E-Mail-Servern ist es wichtig, besonderes Augenmerk auf die Sicherheitsoptionen und die passenden Informationen zu Host und Port zu legen.

 

Was ist möglich, was ist noch nicht möglich bei der Version 1.0 für OEM (Erstausrüster)?
Die Bereitstellung ist auch über Cloud-Storage-Konnektoren wie Dropbox, Amazon S3 oder Google Cloud Storage möglich. Zudem bestehen auch Konnektoren zu Slack, Service Now oder HubSpot.

 

Wie sieht es mit den Kosten aus?
Diese Services stellt Qlik ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

 

Für weitere Details und Fragen wenden Sie sich ungeniert an uns – die Heyde-Experten freuen sich auf Ihre Nachricht!

Michael Lutz

Michael Lutz

Als Wirtschaftsinformatiker mit interdisziplinärer Projekt Erfahrung ist er prädestiniert für die Entwicklung, Integration und Betreuung neuer Business Intelligence Lösungen. Erlebnisse und Bedürfnisse rund um die Analyse sowie Modellierung von Daten besser zu verstehen, wecken seine Neugier und inspirieren ihn beim Konzipieren von Dashboards.

VERWANDTE BEITRAGE